Willkommen auf der Website der Zug Bibliothek



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken

Buchvernissage mit Andreas Iten

23. Sept. 2019
20:00 Uhr

Ort:
Bibliothek Zug, Erdgeschoss
St.-Oswalds-Gasse 21
6301 Zug
Organisator:
Buchhandlung Susanne Giger und Bibliothek Zug
Kontakt:
Susanne Giger
E-Mail:
info@oswaldsgasse.ch


Andreas Iten: Prestobello

Der Bauunternehmer Emil Schnellschön vermittelte Immobilien, besass zahlreiche Häuser und gründete das Zeitmuseum. Sein Enkel Jonas interessierte sich sehr für seine Karriere, die mitten im Leben eine abrupte Wende nahm. Emil liebt seinen Enkel. Mit Stolz sah er ihn heranwachsen. Heute ist er ein prächtiger junger Mann. Er studierte Soziologie, Germanistik und Philosophie. Oft besuchte er seinen Grossvater in der Stadtwohnung oder traf ihn im Zeitmuseum. Sein Wissen hat dasjenige von Emil Schnellschön überholt, sodass er ihn in vielen Dingen, vor allem in neuen Techniken, beraten kann. Er versteht, mit Handys und Computern umzugehen. Mit über 80 Jahren blickt Emil gerne zurück und überlegt sich, was sich im Leben warum ereignet hat.

Andreas Iten (1936) studierte in Basel und Berlin, war Seminarlehrer für Psychologie und Pädagogik, erforschte die Bedeutung der Sonnenzeichnungen von Kindern und veröffentlichte den Test «Die Sonnenfamilie». 1970 wurde er Gemeindepräsident von Unterägeri, dann Zuger Regierungs- und später Ständerat. Er präsidierte Eidgenössische Kommissionen, u. a. die Filmkommission des Bundes. Er war Personal Ombudsmann der SBB, Präsident des «MAZ - Die Schweizer Journalistenschule».


Prestobello