Willkommen auf der Website der Zug Bibliothek



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken

Pestizide — gibt es Alternativen?

5. Juli 2019
18:00 Uhr

Ort:
Bibliothek Zug, Dachraum im 5. Stock
St.-Oswalds-Gasse 21
6301 Zug
Organisator:
First-Friday
Kontakt:
Rupan Sivaganesan, 079 911 22 22
E-Mail:
kontakt@first-friday.ch
Anmeldung:
Freier Eintritt, Anmeldung erwünscht
Website:
https://first-friday.ch


Inputreferat von Hanna Rikenmann, Vision Landwirtschaft, Landwirtin im Kanton Zürich

Pestizide — dazu gehören Insektizide, Fungizide und Herbizide, werden häufig und an vielen Orten eingesetzt. Doch was wissen wir über ihre Zusammensetzung und ihre unerwünschten Nebenwirkungen? Ist Glyphosat krebserregend? Verursachen Pestizide das Bienensterben? Gibt es weniger Insekten aufgrund des Einsatzes von Pestiziden?

Hanna Rikenmann ist Mitglied bei Vision Landwirtschaft, einer Denkwerkstatt unabhängiger Agrarfachleute, die sich unter anderem für eine nachhaltige, wirtschaftlich starke und bäuerliche Landwirtschaft einsetzt. Vision Landwirtschaft hat u. a. den Pestizid-Reduktionsplan Schweiz veröffentlicht. Dieser zeigt weitgehende Alternativen zum derzeit intensiven Pestizid-Einsatz in der Schweiz auf.

Die Referentin ist aber auch selber Landwirtin und kann somit auch einen Einblick geben in die Praxis und aufzeigen, wie nachhaltige Landwirtschaft ohne den Einsatz von Pestiziden betrieben werden kann.

Es erwartet Sie ein spannendes Referat. Gewinnen Sie neue Einblicke, stellen Sie Fragen, diskutieren Sie mit!

Anschliessend Apéro interculturel. 

“First-Friday” ist eine Denkplattform für Gesellschaftsfragen. Jeweils am ersten Freitag des Monats laden wir zu Veranstaltungen über spannende, brennende oder auch tabuisierte Themen ein.

 

 


Dokument